Vielleicht wissen Sie nicht, dass Sie der TPMS-Technologie nützen, wenn Sie in den Vereinigten Staaten sind und ein nach 2008 hergstelltes Fahrzeug fahren. Tatsächlich, wenn Sie ein Fahrzeug haben, das nach 2000 hergestellet wurde, ist es sehr wahrsheinlich mit TPMS ausgestattet. Falls Sie in Europa oder Asien sind, werden Sie auch bald diese lebensrettende Technologie haben. Was ist TPMS? Und warum ist es wichtig?

TPMS bedeutet Reifendruckkontrollsystem in English (TPMS in Deutsch). Der TPMS ist ein Warnsystem, das dem Fahrer anzeigt, wenn ein Reifen deutlich zu wenig Druck hat. Infolge einer Serie oft tödlicher Autounfälle und einer daraus folgenden landesweiten Rückrufaktion für Reifen nahm der Kongress der Vereinigten Staaten im Jahr 2000 den TREAD Act an (Transportation Recall Enhancement, Accountability and Documentation Act.). Mit Fahrersicherheit als erstes fordert der TREAD Act unter anderem, dass alle neuen PKWs, Mehrzweck-PKWs, LKWs und Busse mit einem Gewicht von 4536kg oder weniger in den Vereinigten Staaten mit einem Reifendruckkontrollsystem und einem Warnsystem, das den Fahrer warnt, wenn ein Reifen deutlichen Unterdruck hat ausgerüstet werden.

Nach einer progressiven Einführungsphase, wurden im Jahr 2008 100% von den neuen hergestellten Fahrzeuge unter Einhaltung des TREAD-Gesetzs ausgerüstet und heute sind Reifendruckkontrollsysteme in den Vereinigten Staaten Standard geworden.